FAQ Fooling Seminare, Fooling Kurse, Fooling Workshops, Fooling Camps.                                       Fooling frei nach Franki Anderson

 

Wer hat es erfunden?

Erfunden hat das Fooling die wunderbare Franki Anderson (Great Britain).

 

Was ist Fooling?

Fooling ist eine Improvisationstheaterform, unterscheidet sich aber stark vom Improtheater.  Beim Fool geht es um den der Archetyp des Narren/Närrin, der/die in jede Rolle schlüpfen kann. Es geht weniger um den Fastnachtsnarren, vielmehr um den Narren, der früher am Königshof dem König den Spiegel vorgehalten hat, ihm als einziger die Wahrheit gesagt hat und ihn unterhalten hat. Das ging manchmal gut und manchmal in die Hose. Das Bild dafür ist ein Narr, der mit einem Fuss auf sicherem Boden steht und mit dem anderen in der Luft hängt. Ein spannendes augenzwinkernders Spiel mit der Grenze.

 

Der Fool ist weniger eine Rolle, es geht dabei mehr um die Spielenergie dieses Archetypen, der allzeit mit Humor und Ernst in jede beliebige Rolle schlüpfen kann. In den König und in den Bettler. In den Bösen und den Guten. In den Ernsten oder in den Spassmacher. In das naive Kind und den Intellektuellen. Der Narr spielt gerne mit Gegensätzen.

Manchmal sehr langsam, manchmal von einer Sekunde auf die nächste erfolgt ein Perspektivwechsel.

Dieser Perspektivwechsel ermöglicht eine grosse Bandbreite an Spiel-und Handlungsmöglichkeiten für den/die Spieler*in- die Narrenfreiheit.

 

Fooling ist keine Therapie. Es ist eine Theaterform, die die Persönlichkeit wachsen lässt. Wie eine Pflanze, die viel Sonne und Wasser bekommt.

Fooling kann riesigen Spass machen und manchmal auch heilsam sein, oder eben auch nicht.

 

 

Was sind die Gemeinsamkeiten von Fooling und Improtheater?

Die Gemeinsamkeiten sind zahlreich. Bei beiden Formen geht es ums Improvisieren aus dem Moment heraus. Wobei beim Impro sehr oft (nicht immer) Vorgaben vom Publikum als Inspiration für die Spieler dienen. Der Narr schöpft eher aus sich selbst heraus. Aber auch da gibt es Ausnahmen, je nach Gusto.

Beide Formen erzählen und spielen gerne Geschichten.

 

 

Was ist das Einzigartige am Fooling?

Ich würde sagen die Vielfalt und Variationsbreite der angewendeten Genres ist beim Fooling grösser, breiter und offener.

Beim Fooling kann folgendes vorkommen und sich ineinander verweben etc.: Spielen wie die Kinder, Schauspieler*in, Erzähler*in Moderator*in, Gesang, Bewegungstheater, Puppenspiel, Maskentheater, Clown, Komödie, Tragödie, Erfundenes, Autobiografisches, Performance, Collage, Intellektuelles Gerede...

 

Das Besondere beim Fooling ist, dass ich z.B. auch mit meinen inneren Anteilen spielen kann, z.B. dem inneren Kritiker.

Denn jeder Mensch besteht aus unzähligen Anteilen: Ich bin viele.

 

Die einzigartige wertzschätzende Feedbackkultur (kenne ich nur vom Fooling so) und die sehr wertschätzende Grundhaltung beim Fooling erschafft mit Hilfe einens aufmerksamen Facilators*in einen wirklich sicheren Raum, wo es möglich ist  angstfrei kreativ zu werden, ohne Scham.

Es steht vor allem die Spielfreude und die Weiterentwicklung jedes Teilnehmers*in im Fokus und nicht eine gute Leistung zu erbringen.

 

 

Was ist der Unterschied von Fooling zum Clown?

Der Clown spielt meist nur Komödie. Der Fool spielt Komödie und Tragödie.

Der Clown ist ein Teil vom Fooling. Eine Spielmöglichkeit.

 

 

Warum einen Fooling Workshop besuchen?

Es macht einfach höllischen Spass!!!

Ich lerne mich als Spieler*in und Performer*in und Mensch sehr gut persönlich kennen von aussen und innen. Ich lerne Spielmaterial aus mir selber zu schöpfen. Ich lerne gutes Zusammenspielen. Ich verbessere meine Kommunikationsfähigkeiten und lerne konstruktives Feedback an andere und mich selber zu geben. Ich erweitere meinen Tuschkasten an Handlungs, Spiel-und Reaktionsmöglichkeiten enorm.

Ich erlebe eine tolle Verbindung mit mir selbst und anderen Menschen.

Und oft verbinden sich Archetypische Themen und Persönliches zu echt magischem und berührenden Theater.

 

 

Wenn ich schon Improtheater, Clown, Schauspiel oder etwas vergleichbares kenne, sollte ich dann auch einen Fooling Einsteigerkurs besuchen?

Ja, unbedingt. Denn ist ja eine ganz andere Form, Methode, Philosophie mit eigenen Regeln und eigenem Vokabular.

 

 

Brauche ich Vorkenntnisse um mich anzumelden für einen Fooling Einsteiger*innen oder Anfänger*innen Kurs?

Nein, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sind aber auch nicht hinderlich;)

Es können sich Menschen von 18-118 anmelden.

 

 

Wie kann ich mich anmelden?

Formlos per E-Mail an:info(at)buehnensprung.de

 

 

Wo finde ich aktuelle Fooling-Termine?

Hier unter Terminkalender

 

 

Zu wenig Fooling Termine?

Du kannst mich gerne einladen für deine (Theater)-Gruppe,  oder ein Fooling Seminar in deiner Gegend organisieren. Ich komme gerne vorbei.

Du kannst auch ein Online oder in Echt Einzelcoaching buchen. Den Narrenspiegel oder Regie-Coaching.

 

Buchen Sie jetzt Ihr Improtheater  Teamevent für Ihr Unternehmen: Outdoor, Indoor oder Online. Zusammenhalt und Resilienz im Team stärken!

Improtheater-Show am 22.10.2021, um 20:15 Uhr im Kabarett in der Orgelfabrik in Karlsruhe - LIVE!!! Karten unter: spiegelfechter.de

Improtheater macht glücklich und spontan!

Wöchentliche, Improtheater Kurse in Karlsruhe im Gewerbehof. Donnerstags 20 Uhr "Ja sagen" für  Anfänger*innen + 18 Uhr Fortgeschrittene "Die Spontanisten". Schnuppern und Einsteig jederzeit möglich!

Am Mi 27.10.2021 Clowntheater Schnupper Kurs Abend zum Ausprobieren in Karlsruhe, im Gewerbehof.              

Ab Mi 10.11.2021 Clownskurs für Anfänger*innen in Karlsruhe ( 6 Abende). Noch Plätze frei!

Am Mi 27.10.2021 Fooling Narrenfreiheit Schnupper Kurs Abend zum Ausprobieren in Karlsruhe, im Gewerbehof.  

Ab Mi 10.11.2021 Fooling Narrenfreiheit Anfänger*innen Kurs in Karlsruhe ( 6 Abende). Noch Plätze frei!

Ab Do 11.11.2021 Improtheater Kurs für Anfänger*innen (5 Abende) in Karlsruhe im Gewerbehof!

Ab Montag 15.11.2021 Improtheater Online Kurs "Spiel mit der Biografie" (4 Abende)- offen für alle!